Berufswahlvorbereitung an der Gesamtschule Scharnhorst

Aufgrund der langjährigen und erfolgreichern Arbeit beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt, hat das Land NRW Dortmund als Referenzkommune ausgewählt. Die Dortmunder Schulen haben bereits vor mehreren Jahren Verantwortung für die Übergangsgestaltung übernommen und viele Maßnahmen erfolgreich und nachhaltig umgesetzt.

Zielsetzung an der Gesamtschule Scharnhorst:

Allen Schülerinnen und Schülern soll ein erfolgreicher Übergang zwischen Schule und Beruf  ermöglicht werden. Dieses Ziel soll durch folgende Maßnahmen in den einzelnen Jahrgängen realisiert werden:

7. Jahrgang

  • Girls‘ Day / Boys‘ Day
    Schülerinnen informieren sich über Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
    Schüler informieren sich über Berufe in sozialen Einrichtungen

8. Jahrgang

  • Girls‘ Day / Boys‘ Day
  • Interessen erkunden, Fähigkeiten erkennen und passende Berufe finden
  • Bearbeitung der Materialien der Agentur für Arbeit: Beruf aktuell, planetberuf.de
  • Einführung des Berufswahlpasses im Fach Arbeitslehre – Wirtschaft
  • Projekttag „Potenzialanalyse“
  • Praktikumsstellensuche

9. Jahrgang

  • Girls‘ Day / Boys‘ Day
  • Dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung
  • Betriebserkundung
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass im Fach Arbeitslehre – Technik
  • Schriftliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, etc.) im Fach Deutsch
  • Erkundung des Lehrstellenmarktes / Teilnahme an Jobmessen
  • Besuch des Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit (BIZ)
  • Projekttage: „Benimm-Knigge“ und „Eignungstests“ mit verschiedenen Kooperationspartnern
  • Ausbildungsstellen suchen und bewerben
  • Bewerbungsunterlagen erstellen (für Ausbildung bei Banken, Versicherungen und großen Unternehmen)

10. Jahrgang

  • Allgemeine Informationen und Einzelberatung durch die Agentur für Arbeit und das Berufswahlteam in der Schule
  • Informationen der Agentur für Arbeit über weiterführende Schulen nach der Klasse 10
  • Möglichkeit zu einem Praktikum auf Antrag, in Verbindung mit einer Bewerbung
  • „Tag der offenen Tür“ der Berufskollegs
  • Aushänge und Internetinfos über freie Stellen am „schwarzen Brett“ und im Berufsorientierungsbüro

Sekundarstufe II

  • Betriebspraktikum (Jg. 11) auf freiwilliger Basis in den Ferien
  • Universitätspraktika durch einzelne Fächer (insbesondere Chemie)
  • Persönliche Berufs- und Studienberatung (Agentur für Arbeit)
  • Berufs- und Einstellungsberatung durch die Polizei
  • Vor- und Nachbereitung der Dortmunder Hochschultage
  • Projekttag im Labor der Firma Schering, Bergkamen
  • Projekttage: „Uni-Trainees“
  • Schüler-Uni

Ansprechpartner:

Ralf Paust (Abteilungsleiter 8 – 10)
Kerstin Bernemann (Beratungslehrerin 8 – 10)
Mirko Kopietz (Studien- und Berufswahlkoordinator Sekundarstufe I)
Dirk Block (Abteilungsleiter Sekundarstufe II)
Mirko Naacke  (Studien-und Berufswahlkoordinator Sekundarstufe II)