Ein Hauch von Frankreich im Klassenzimmer

bogLeitartikel

„FranceMobil“ besucht die Gesamtschule Scharnhorst

Mit interaktiven Spielen, aktuellen französischen Songs und Videoclips begeisterten am Donnerstag die beiden französischen Lektoren Eurielle und Mathieu die Französischschüler*innen des 7.-10. Jahrgangs von der französischen Sprache und Kultur in einer Unterrichtsstunde der ganz besonderen Art. Die Schüler*innen hatten viel Freude am lebensweltnahen und motivierenden Umgang mit ihrer zweiten Fremdsprache und lernten spielerisch viel Neues. Dabei verging die Zeit wie im Flug und keiner der Schüler*innen störte sich daran, dass die beiden muttersprachlichen Lektoren überwiegend Französisch sprachen.

Im Rahmen des Programms, das vom Institut Français, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und der Robert-Bosch-Stiftung getragen wird, sind dieses Jahr zwölf junge französische Lektoren auf Deutschlands Straßen unterwegs, um Schulen zu besuchen und ein Stückchen Frankreich ins Klassenzimmer zu bringen. Dieses Ziel gelang den beiden Lektoren an der Gesamtschule Scharnhorst hervorragend, sodass es am Ende des Tages „Au revoir“  hieß in der Hoffnung auf ein Wiedersehen mit dem „FranceMobil“ im nächsten Schuljahr.