„Ich habe meinen Traumjob gelebt“

bogLeitartikel

Der Dezernent Herr Koller verabschiedete Frau Nizamogullari und überreichte ihr die Urkunde. ● Foto: Can

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und liebe Kollegen,

seit ungefähr vier Stunden bin ich nun pensioniert!

Und denke jetzt schon wieder an die Gesamtschule Scharnhorst, denn ich möchte mich mit diesem Text von der Schulgemeinde verabschieden. In meiner relativ kurzen Zeit an dieser Schule, habe ich mehrere Ämter bekleidet – nicht immer freiwillig. Da gab es die Aufgaben als Abteilungsleiterin 5-7, Teilaufgaben des stellvertretenden Schulleiters, die kommissarische Schulleitung und dann natürlich meinen „eigentlichen“ Aufgabenbereich als Didaktische Leiterin. Es gab durchaus Situationen, in denen ich mich fragen musste: Wer bin ich denn jetzt gerade? Ich hoffe, dass ich es zufriedenstellend meistern konnte – auch wenn ich manchmal etwas oberflächlich arbeiten musste. Es ging nicht anders! Der Schulbetrieb funktionierte dennoch und besser geht ja immer!

Mein Kollegium habe ich als unterstützendes Team erfahren, denn ab und an wusste ich nicht die passende Antwort auf die unzähligen Fragen und Aufgaben, die tagtäglich anfallen. Das haben mir meine KollegInnen nicht übelgenommen; vielmehr haben wir dann gemeinsam nach Lösungen gesucht – echte Teamarbeit!

Die Zusammenarbeit mit den Eltern habe ich als sehr konstruktiv erlebt; auch hier stand die Kooperation im Vordergrund. Die Schulpflegschaft hat immer deutlich ihr Interesse an einer guten pädagogischen Arbeit an unserer Schule gezeigt und in der Schulpflegschaft innovative Ideen eingebracht. Danke dafür!

Und dann gab es ja auch noch die Schülerinnen und Schüler, die dafür sorgten, dass keine Langeweile aufkam und oft doch recht originelle Ideen hatten. Das werde ich garantiert vermissen! An manchen Tagen wäre ich lieber im Unterricht als hinter dem Schreibtisch gewesen, denn das Unterrichten ist schon „mein Ding“. Somit kann ich auch jetzt noch sagen, dass ich meinen Traumberuf gelebt habe!

Ich wünsche der gesamten Schulgemeinde der Gesamtschule Scharnhorst weiterhin eine erfolgreiche Arbeit und werde das natürlich beobachten.

Man sieht sich – spätestens bei der 50er-Geburtstagsfeier am 19.9.19!

Herzliche Grüße
Regina Nizamogullari