Gesamtschule Scharnhorst bei großer Menschenrechtskampagne!

CanLeitartikel, UNESCO

Oliwia und Melisa beim Kampagnentag am letzten Samstag ● FOTO: Lisa vor der Brück

Die Gesamtschule Scharnhorst ist Teil der großen Menschenrechtskampagne des LAG Kunst und Medien e.V. und der Selfiegrafen! Es handelt sich hierbei um ein Fotoprojekt, in welchem eine  Plakatkampagne zu den 30 Artikeln der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte umgesetzt wird.

Mit Institutionen aus allen gesellschaftlichen Bereichen Dortmunds sind dabei verschiedenste Motive entstanden. Gemeinsam mit den Fotografen, Grafikern und den Fachleuten der LAG werden großformatige Plakate aus diesen Motiven entwickelt, die ab dem 5. Dezember 2019 im Dortmunder U ausgestellt werden.

Darüber hinaus werden insgesamt 9 der entstandenen Plakate großformatig in der Dortmunder Innenstadt und am Hauptbahnhof zu sehen sein. Diese 9 Plakate wählten Vertreter/innen der unterschiedlichen Gruppen beim gemeinsamen Kampagnentag am letzten Samstag aus, nachdem sie in Workshops mit Amnesty International und einem Grafiker noch mehr Expertise gewinnen durften.

Die Schülerinnen Melisa Özgüneyli und Oliwia Bielinis (Jg. 13) repräsentierten unsere Projektgruppe beim Kampagnentag und entschieden mit über das finale Layout der Plakate sowie die Auswahl derjenige Plakate, die in der Innenstadt zu sehen sein werden. Der Kampagnentag wurde filmisch dokumentiert, sodass auch Interviews mit unseren Schülerinnen entstanden sind, die gemeinsam mit allen entstandenen Ergebnissen bei der Ausstellungseröffnung am 5. Dezember (18 Uhr im U2) bewundert werden können.

Erste Motive der Plakate sowie alle wichtigen Informationen zur ganzen Kampagne sind hier zu finden:

https://lag-km.de/projekte/details/recht-und-wuerde

vol

Unsere Schüler/innen Aurelia und Daniel mit dem Fotografen Jörg Meier bei der Entstehung der Motive ● FOTO: Selfiegrafen