„Underground School Club“ kam sehr gut an

bogLeitartikel

Fotos von den letzten Proben am Tag vor der Aufführung

Hausmeister Marek meditiert gemeinsam mit Oberstufenschülern im Keller der Gesamtschule. Frau E. kommt in ihrem Unterricht nicht über den Satz „Wo waren wir stehengebleiben“ hinaus. Und Crazy Mel sucht die Schule nach Aliens ab. Mit einer bunten Mischung aus heiteren und nachdenklichen Szenen zeigte der Theaterkurs des 12. Jahrgangs das Stück Underground School Club. Auf der Bühne stellten die Schauspieler die etwas überzeichnete Schulrealität dar, auf der Höhe des Publikums entwickelten sie Visionen einer anderen Schule.

Geschrieben wurden die Szenen von den Schülerinnen und Schülern selbst. Lena Engelhardt leitete den Theaterkurs und wirkte auch überzeugend mit. Ebenso wie Helmut Schafhausen, der als ehemaliger Lehrer seine langjährige Theatererfahrung einbrachte. Das Ergebnis war eine absolut gelungene und unterhaltsame Aufführung.

Die Revue war die erste Veranstaltung zum 50jährigen Jubiläum der Schule. Im Rahmen der Feierstunde und des Schulfestes sollen einige Szenen noch einmal gezeigt werden.

bog