Regelungen bei der Abrechnung des Mittagessens der Selbstzahler

Daniel OlligschlägerLeitartikel

 
Mit ein paar Zeilen möchten wir uns kurz vorstellen:
Seit 1995 bewirtschaften wir die Mensa der Gesamtschule Scharnhorst. Dort befindet sich auch unsere Großküche (800qm, mit einer Kapazität von 3500 Essen pro Tag) von wo aus wir andere Einrichtungen versorgen.

Unter anderem:
Betriebsrestauration (EDG und Mercedes Kantine) Großveranstaltungen/JubilarehrungenHochzeiten (z. B. türkisch, bosnisch usw.), Geburtstage Schul-und Kindergartenverpflegung (z. B. Gymnasium Schweizer Allee,Familienzentrum Aplerbeck. Gerhard Hauptmann Grundschule)

In unserer Schulmensa bieten wir folgendes an:
„All you can eat“ Einmalig 3,50 Euro

  • Täglich frisches Salatbuffet
  • Nudelbar mit 3 verschiedenen Saucen auch vegetarisch
  • Dessertbar- oder Obst
  • Pizza
  • Täglich 1 Menü ohne Schweinefleisch
  • Täglich 1 Menü vegetarisch
  • Wasserspender

Wie erhalte ich meinen Chip?
Der Chip kostet einmalig 5 € und kann in der Mensa erworben werden. 
Mit einem Guthaben im MensaMax Konto erfolgt die Bezahlung. 
Sie müssen  vorab genug Geld auf dem MensaMax Konto eingezahlt haben. 
Kein Geld auf dem Mensakonto, kein Essen möglich!

Wie zahle ich das Essen?
Die RFID-Chips werden zur Bezahlung an der Essensausgabe genutzt. Den Chip muss man immer in der Mensa vorlegen. Ohne Chip kein Essen! Hier die Kontoverbindung der Firma HECA Catering für das Mensa Konto:

Empfänger: Heca Catering GmbH

IBAN: DE07 4416 0014 6332 3974 02 

Verwendungszweck: Name und Klasse des Kindes

 Später nach Erfassung aller Daten können Sie per E-Mail bei uns Ihre Zugangsdaten abfragen
und sich selber einloggen um den Stand zu kontrollieren. 
Url: https://mensalokal.de

Projekt: DO2276 

Einrichtung: Scharnhorst  

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Nadir Ibrahimovic

Geschäftsführer HECA Catering GmbH