Berufseinstiegsbegleiter 2016

Es gibt eine Menge Stolpersteine auf dem Weg ins Berufsleben, die beseitigt werden müssen. Unsere Berufseinstiegsbegleitung unterstützt einzelne Schüler/innen dabei, den Übergang von der Schule in eine betriebliche Berufsausbildung zu schaffen.

Ab der 9. Klasse erhalten Eltern die Möglichkeit ihr Kind bei der Berufseinstiegsbegleitung an unserer Schule anzumelden. Sprechen Sie dazu bitte mit dem Klassenlehrer / der Klassenlehrerin ihres Kindes oder mit der Berufsberatung. Eine Teilnahme an der Berufseinstiegsbegleitung ist für Sie kostenlos und wird von der Bundesagentur für Arbeit finanziert.

Nach dem Motto
– Wo stehe ich?
– Was kann ich?
– Welche Vorlieben und Abneigungen habe ich?
– Welche Berufswünsche stehen im Vordergrund?
führen die Berufseinstiegsbegleiter/ innen eine Bestandsaufnahme durch. Sie unterstützen Schüler/innen dabei, die Berufswahl- und Ausbildungsreife zu erlangen, den Schulabschluss zu schaffen und die Integration in Ausbildung zu erreichen. Dazu wird zum Beispiel anhand von Einzelgesprächen ein realistischer Berufswunsch gefunden und ein Praktikum organisiert, um eine Eignungsfeststellung für den gewählten Beruf durchzuführen. Die Schüler/innen erhalten für den Übergang in eine Ausbildung Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungsstellen, beim Bewerbungsprozess und bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Testverfahren.

Durch die Teilnahme an der Berufseinstiegsbegleitung können neben den Schulpraktika noch weitere Praktika absolviert werden. So können zum Beispiel mittelmäßige Schulleistungen durch praktische Berufserfahrungen kompensiert werden, und die Chance auf einen Ausbildungsplatz wird erhöht.

In der Ausbildung ist alles neu, fordernd und anders als in der Schule. Die jungen Auszubildenden werden in den ersten sechs Monaten weiter begleitet und unterstützt, wenn Probleme und Konflikte auftreten.